Wann kommt der Frühling

Samstag, November 27, 2010

Advent, Advent..




Verse zum Advent

Noch ist Herbst nicht ganz entflohn,
aber als Knecht Ruprecht schon
kommt der Winter hergeschritten,
und alsbald aus Schnees Mitten
klingt des Schlittenglöckleins Ton.

Und was jüngst noch, fern und nah,
bunt auf uns herniedersah,
weiß sind Türme, Dächer, Zweige,
und das Jahr geht auf die Neige,
und das schönste Fest ist da.

Tag du der Geburt des Herrn,
heute bist du uns noch fern,
aber Tannen, Engel, Fahnen
lassen uns den Tag schon ahnen,
und wir drehen schon den Stern.

(Theodor Fontaine)

Wünsche Euch Allen eine besinnlichen, ruhigen
1.Advent

Liebe Grüße

Waltraud


Kommentare:

guild-rez hat gesagt…

Liebe Waldtraud,
mir gefällt Dein Adventsbeitrag sehr gut.
Wünsche Dir eine frohe Adventszeit.
Gisela.

vintage-rose Cottage hat gesagt…

Huhuu liebe Waltraud,,,was für eine süsse Karte -ich wünsche Dir eine ganz tolle Adventszeit,,bei uns shcneit es heute das erste Mal und dschon den ganzen Tag,,liebe Grüsse Belinda

Babara hat gesagt…

Ich mag Fontane und das Gedicht beschreibt die Adventszeit wunderbar (wir haben sogar den passenden Schnee momentan!). Liebe Grüsse und einen geruhsamen zweiten Adventssonntag,
Barbara

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung von Links die Inhalte der gelinkten Seiten ggf. mit zu verantworten hat. Laut Landgericht kann dies nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von den Inhalten der gelinkten Seiten distanziert.Da ich auf die von mir verlinkten Seiten keinen Einfluss habe, distanzieren ich mich hiermit ausdrücklich von deren Gestaltung und Inhalt. Urteil Ich weise ausserdem darauf hin, dass die Verantwortlichkeit für die Inhalte der Unterseiten der verschiedenen Anbieter beim jeweiligen Anbieter liegt. Für Richtigkeit der Angaben innerhalb der Domain wird keine Gewähr übernommen.